Weißenberg: Wallburg Lauske

Wallburg Lauske
02627 Weißenberg OT Lauske

Historisches & Bodendenkmalschutz
Wall- und Grabenreste be­fin­den sich süd­lich vom Ort auf dem west­li­chen Hochufer des Koltitzer Sees. Die Burg exis­tierte ver­mut­lich be­reits vor dem 10. Jahrhundert. Im 18. Jahrhundert kam die Anlage an die Grafenfamilie von Bressler. Auf dem Gelände wurde das Schloss Lauske 1772 er­baut. Die Wallburg Lauske wird auch als Alter Wall be­zeich­net. Schutz als Bodendenkmal be­steht seit 1936, der Schutz wurde Ende 1958 erneuert.