Kategorie: Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Schlösser, Burgen und Rittergüter im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Dohma: Vorwerk Dohma

Vorwerk Dohma Obere Siedlung 1 01796 Dohma Historisches Die Ersterwähnung des Vorwerkes stammt aus dem Jahre 1662. Bis auf ein Gebäude, des­sen Kern ver­mut­lich auf das 15. Jahrhundert zu­rück­geht, wur­den die rest­li­chen Gebäude zu­guns­ten des Siedlungsbaus in den 1930er Jahren ab­ge­tra­gen. Ursprünglich un­ter­stand das Vorwerk dem Schloss Zehista. Heutige Nutzung Das Vorwerksgebäude wird bewohnt.

Von Schlossherrin 19. November 2013 Aus

Freital: Vorwerk Somsdorf

Vorwerk Somsdorf Höckendorfer Straße 9 01705 Freital Historisches Die Grafen von Dohna be­sa­ßen ein 1432 er­wähn­tes Vorwerk, aus wel­chem ver­mut­lich schon 1471 (an­dere Quelle: 1655) eine Schankwirtschaft her­vor ging. 1695 wurde das Gebäude un­ter Cristian Richard Bormann in sei­ner heu­ti­gen Form um­ge­baut. Nachkriegszeit Das Gasthaus wurde noch bis 1972 pri­vat ge­führt und ging schließ­lich an…

Von Schlossherrin 19. November 2013 Aus

Freital: Herrensitz Kleinnaundorf

Herrensitz Kleinnaundorf 01705 Freital Historisches Kleinnaundorf wurde schon 1292 ur­kund­lich als Herrensitz ge­nannt. In die­ser Urkunde wurde Heinmanno de Nuendorf er­wähnt, er­neut taucht der Name 1295 und 1309 auf, als eine Lehensübergabe an Henricus de Nuwendorf be­zeugt wurde. Mit Kleinnaundorf als Herrensitz war of­fen­bar keine be­son­dere Gebäudesubstanz verbunden.

Von Schlossherrin 19. November 2013 Aus

Bad Gottleuba: Kammerhof Markersbach

Kammerhof Markersbach Buchenhain 34 01816 Bad Gottleuba OT Markersbach Historisches Im Jahre 1368 wurde Markersbach als Herrensitz nach­ge­wie­sen, der Ort selbst hatte be­reits vor­her ber­stan­den. Ob es sich bei Markersbach um ei­nen tat­säch­li­chen Herrensitz im ur­sprüng­li­chen Sinne ge­han­delt hat, ist nicht si­cher be­legt. Vielmehr wurde 1445 ein Hammergut er­wähnt, wel­ches 1764 als Cammerhoff ur­kund­lich nachweisbar…

Von Schlossherrin 18. November 2013 Aus

Pirna: Wallburg Kesselberg

Wallburg Kesselberg 01796 Pirna Historisches Bei der Wallburg aus der Zeit des Früh- und Hochmittelalters ist der ehe­ma­lige Standort bis heute nicht ein­deu­tig ge­klärt. Im Laufe der Zeit sind drei ver­mu­tete Standorte in un­ter­schied­li­chen Quellen be­geg­net, die nach­fol­gend rein in­for­ma­tiv und ohne Gewähr wie­der­ge­ge­ben wer­den: Möglicherweise han­delt es sich um eine Wallanlage, die sich im heutigen…

Von Schlossherrin 31. August 2013 Aus