Kategorie: Chemnitz

Schlösser, Burgen und Rittergüter in der Stadt Chemnitz

Chemnitz: Freigut Glösa

Freigut Glösa Chemnitztalstraße 186 (Zugang über Freigutweg) 09114 Chemnitz OT Glösa Historisches Die Informationslage über das Freigut Glösa ist nicht sehr er­gie­big. Glösa selbst war of­fen­bar nie ein ei­gen­stän­di­ger Herrensitz, son­dern viel­mehr ein kirch­li­ches Gut, was durch die Anlage ei­nes Pfarrguts ge­gen Mitte des 12. Jahrhunderts be­legt ist. Das Pfarrhaus wurde ab 1522 von Heinrich von…

Von Schlossherrin 11. Juni 2021 Aus

Chemnitz: Wasserburg Blankenburg

Wasserburg Blankenburg (Alter Schlosswall) 09114 Chemnitz Historisches & Bodendenkmal Die mit­tel­al­ter­li­che Niederungsburg be­fand sich süd­lich vom Chemnitzer Ortsteil Borna zwi­schen dem Chemnitzfluss, der A 4 und der Heinersdorfer Straße. Es han­delte sich um eine vor­mals runde Anlage, die über ei­nen um­lau­fen­den Graben mit Außenwall ver­fügte. Erbaut wurde sie von den Herren von Blankenau und als de­ren Sitz…

Von Schlossherrin 14. September 2020 Aus

Chemnitz: Schloss Rabenstein

Schloss Rabenstein (Oberrabenstein) Thomas-​​Müntzer-​​Höhe 14 09117 Chemnitz Historisches Die Familie Carlowitz musste im Jahre 1774 die Burg Rabenstein auf­ge­ben. Nach ei­nem Verkauf wurde zwei Jahre spä­ter das Schloss Oberrabenstein durch Johann Georg Siegert er­baut. Es wurde als Herrenhaus des da­ma­li­gen Rittergutes er­rich­tet und war für seine Tochter Rahel Amalie be­stimmt, die mit dem Hofrat Karl Wolfgang…

Von Schlossherrin 7. August 2012 Aus

Chemnitz: Rittergut Grüna

Rittergut Grüna 09224 Chemnitz OT Grüna Historisches Der Ort wurde be­reits im 12. Jahrhundert be­sie­delt und un­ter­stand je­weils hälf­tig dem Benediktiner-​​Kloster so­wie der Ritterlehensherrschaft Rabenstein.Nach 1375 ging Grüna voll­stän­dig in den Klosterbesitz über, wo­bei für den rit­ter­li­chen Teil wei­ter­hin Besitzansprüche als Unterlehen er­hal­ten blie­ben. Mit die­sen Gebieten wur­den 1517 die Herren von Meckau und 1527 Wolf…

Von Schlossherrin 7. August 2012 Aus

Chemnitz: Rittergut Schönau

Rittergut Schönau ehe­ma­li­ger Standort auf Höhe Zwickauer Straße 244 09116 Chemnitz Historisches Seine erste ur­kund­li­che Erwähnung fand das Rittergut 1551. Es han­delte sich um das größte Gut in Schönau und ver­grö­ßerte sich bis ins 18. Jahrhundert hin­ein durch den Zukauf wei­te­rer Flächen. Nachwendezeit Die Gebäude des Rittergutes wur­den im Laufe der Zeit ab­ge­ris­sen. Lediglich der Teich…

Von Schlossherrin 7. August 2012 Aus

Chemnitz: Herrensitz Siegmar

Herrensitz Siegmar 091xx Chemnitz Historisches Siegmar war be­reits 1245 ein Herrensitz. Die ur­kund­lich nach­weise Ersterwähnung des Ortes er­folgte 1375 im Zusammenhang mit Henricus de Sygemar und dem Chemnitzer Benediktinerklosters. Offenbar be­stand keine spe­zi­elle Gebäudesubstanz, die mit dem Herrensitz ver­bun­den war oder sich aus die­sem ent­wi­ckelt hatte.

Von Schlossherrin 7. August 2012 Aus

Chemnitz: Rittergut Reichenbrand

Rittergut Reichenbrand Rosenweg 09117 Chemnitz Historisches Bis 1796 war das Reichenbrander Rittergut ein Nebengut der Herren von Schönberg. Die Gebäude brann­ten 1873 nie­der und wur­den nicht wie­der auf­ge­baut. Das Rittergut be­fand sich am heu­ti­gen Rosenweg.

Von Schlossherrin 7. August 2012 Aus

Chemnitz: Wasserschloss Klaffenbach

Wasserschloss Klaffenbach Wasserschlossweg 6 09123 Chemnitz Historisches 1543 kaufte Wolff von Hühnerkopf vom säch­si­schen Kurfürsten Johann Friedrich I. Klaffenbach und ließ 1555 bis 1560 das Schloss er­rich­ten. Schloss und Rittergut gin­gen 1615 in den Besitz der Freiherren, seit 1667 Grafen von Taube, über, die für ihr Schloss und Gut ver­geb­lich ver­such­ten das Stadtrecht zu er­wer­ben. 1819…

Von Schlossherrin 7. August 2012 Aus

Chemnitz: Rittergut Wittgensdorf

Rittergut Wittgensdorf Kirchweg 8 09228 Chemnitz OT Wittgensdorf Historisches Um 1150 ließ der Ritter von Waldenburg das Vorwerk er­rich­ten, wel­ches spä­tes­tens zu Ende des 17. Jahrhunderts als Rittergut be­zeich­net wurde. Ulrich Schütz er­warb Wittgensdorf mit­samt Vorwerk 1493. Im 17. Jahrhundert ge­langte die Familie von Schönberg an das Rittergut. 1828 ver­äu­ßerte Carl August von Schönberg das…

Von Schlossherrin 7. August 2012 Aus